20/07/2007

Zwischen Dschici-Dici und Dschidi-Bici

Filed under: News — lars @ 15:58

gcEs war mal wieder Vorabpressekonferenz und das bedeutet gleichzeit die frohe Kunde, dass es nur noch ein läppischer Monat ist, bevor unser aller Pilgerstätte wieder ihre Pforten öffnet. Bei der Pressekonferenz selbst gab es derweil wieder die üblichen Zahlenspiele und das verdiente Schulterklopfen über das Erreichte. Die Fakten: mit 115.000 qm ist die Ausstellungsfläche diesmal um 28% im vergleich zum Vorjahr gewachsen. 410 Aussteller (2006: 368) und 200.000 Besucher werden sich voraussichtlich darin tummeln (2006: 183.000). Davon waren letztes Jahr erstaunlicherweise 52% über 40 Jahre alt und 17% weiblich.
Soweit die Zahlen. Ansonsten gab es allerlei Ideen, wie den Menschenmassen Herr und die ganze Veranstaltung noch attraktiver gemacht werden soll. Die Branche freut sich über das GDBC (Game Developer Business Center) – bitte stilecht anglistisch aussprechen, wie in der Ãœberschrift vorgmacht – und die GCDC mit ihren renomierten Sprechern, zu denen übrigens auch wieder Peter Molyneux zählen wird, der Leipzig schon irgendwie lieb gewonnen zu haben scheint. Kann man verstehen. Die minderjährigen Besucher kratzt der ganze Businesskram derweil herzlich wenig. Die wollen eher Bespaßung rund um die Uhr. Könnt ihr haben: auf dem Freestyle-Gelände im nahegelegenen “Stadion des Friedens” (also immer schön friedlich bleiben, Kids!) wird es eine Sportanlage, Zeltplätze, ein Schwimmbad und eine Bühne geben, wo u.a. Samy Deluxe und Curse die Baggy-Pants-Fraktion erfreuen werden und die H-Blockxx und Madsen, die Indie-Kids. Der Bereich ist dann auch weit genug, damit die “Großen” davon nix mitbekommen.
Die schwelgen derweil vielleicht eher in wohliger Nostalgie, wenn die GC gemeinsam mit dem Berliner Videospielmuseum einen Blick auf “35 Jahre Telespiele” wirft. Oder sie hocken gemeinsam mit der jüngeren Generation im Anime-Kino, dass in diesem Jahr erstmals seine Leinwand aufbaut und etwa 100 Animationsfreunden Platz bietet. Willkommene Abwechslung vom Messetrubel – Sitzplatz vorausgesetzt.
Also, die Vorfreude steigt, wegen mir könnts schon morgen losgehen, aber ein Monat ist ja nu auch nur noch ein Witz.